News

BEO Cup Interlaken in Aeschi

Am 22. Mai war der Schwimmklub Bödeli Ausrichter des BEO Cups.

Da die Bahnen in Interlaken nicht am Wochenende für einen derartig grossen Wettkampf mit über 100 angemeldeten SchwimmerInnen blockiert werden können, half das Hallenbad in Aeschi auf bewährte und freundliche Art aus.

Beo im Einsatz! Ein Wochenende in Montreux

Das Beo war am Wochenende vom 14. und 15. Mai in Montreux im Einsatz!
Alle 12 SchwimmerInnen gaben ihr Bestes! Dabei wurden 16 Bestleistungen erzielt. 
Ausserdem haben die meisten sich auch in anderen als ihren Paradedisziplinen versucht und tolle Erfahrungen gesammelt!
Überzeugt haben Henri Geidel (1x Bronze) und Rahel Haller (1x Bronze 4x Gold), die mit Medaillen nach Hause zurückkehrten.
Rahel
Montreux2
Montreux1

Teamanlass OL mit Spaghettiplausch

Heute durften sich alle von Klein bis Gross in bunt gemischten Gruppen beim OL mit diversen Postenaufgaben messen. Fünf Gruppen mit 5 bis 7 SchwimmerInnen hatten 16 Aufgaben im Bereich Wilderswil zu finden und zu lösen. Im Anschluss wurden alle inkl. Eltern in Touch an Go mit einem feinen Spaghettiplausch und Glace verwöhnt. Merci!

 

 

Mürrenlager 2022 - Anmeldung läuft

Liebe Schwimmerin, lieber Schwimmer

Dieses Jahr findet wieder unser beliebtes Sommertrainingslager statt.
Datum:        Montag, 8. August bis Freitag, 12. August 2022
Ort:              Mürren
Was gibt es:        25 m Becken.mit täglich 2 Trainingseinheiten à 2 Stunden im Wasser + 1 Landtraining
Alle weiteren Informationen findet ihr unter 2022 Sommerlager Mürren SKB Flyer

Überragende Ergebnisse beim BEO Cup - 19. März in Frutigen

Beim BEO Cup in Frutigen konnten die SchwimmerInnen des SKB 99% der ersten Plätze für sich verbuchen. Nur in der Kategorie Mädchen 15-16 jährig mussten sie sich geschlagen geben. Es wurden jedoch auch viele weitere Podestplätze erreicht und persönliche Bestzeiten geschwommen. Die Staffetten konnten sogar alle Podestplätze für sich gewinnen. > Hier geht es zu den Ranglisten – bitte nach unten scrollen 😉

Tagessiegerin und Tagessieger waren Rahel Haller und Peter Kauer. Herzlichen Glückwunsch!

Riesenerfolg in Sursee

Viele Medaillen und persönliche Bestzeiten

Rahel Haller: Qualifikation für SCHWEIZER NACHWUCHS-CUP FINAL

Von links: Sara Lisa Topalli, Hanna Salonen, Joy Blatter, Elena Armbruster (Trainerin), Rahel Haller, Nora Maria Berni, Sofie Fritschi und Daniela Fritschi (Trainerin)

Grandiose Leistung der Nachwuchsgruppe am Regionalen Jugendpokal in Sursee
Die Nachwuchs Schwimmerinnen und Schwimmer des BEO waren zu ihrem Höhepunkt in Sursee präsent.
Dabei konnten 32 persönliche Bestleistungen erzielt werden.
Rahel Haller erreichte über 100m Brust und 100m Delphin jeweils in der Kategorie 13 Jahre Sensationell die Goldmedaille und konnte sich somit 2x den Regionaltitel sichern. Weiter gewann sie ebenfalls die Silbermedaille über 100m Freistil und 200m Lagen.
Damit darf Rahel für den Regionalschwimmverband Zentralschweiz West in den oben genannten Lagen und Distanzen am SCHWEIZER NACHWUCHS-CUP FINAL vom 09. April bis 10. April 2022 in Yverdon starten.
Sofie Fritschi konnte ebenfalls einen Erfolg erschwimmen. Über 100m Delphin sicherte sie sich die Bronzemedaille.
Eine riesengrosse Gratulation gibt es ebenfalls an die 4×50 Lagenstaffel (Hanna Salonen, Joy Blatter, Rahel Haller und Sara Lisa Topalli). Sie haben alles gegeben und erzielten ebenfalls die Bronzemedaille.

Kurzbahn Schweizermeisterschaft

Wir gratulieren unseren beiden Schwimmern Cristiano Duarte und Florian Nydegger zu ihren Leistungen!
Florian erreichte mit 24,35s eine persönliche Bestzeit über 50m Freistil.
Cristiano erreichte über 100m Delphin 59,04s und stellte mit 2min 11,07s über 200m Delphin einen neuen Clubrekord auf!

BEO Cup Jahresabschluss in Gstaadt

Am 13.11. fand in Gstaadt traditionell der Jahresabschluss des BEO Cup statt. Für den Schwimmklub Bödeli Interlaken war es im Mehrkampf wie in dn Staffeln wieder ein sehr erfolgreicher Wettkampftag. Abgesehen von der grossen Freude und dem guten Teamgeist untereinander waren es nicht weniger als 9 Goldmedaillen, 4 silberne und 2 bronzene Medaillen im Mehrkampf, welche die SchwimmerInnen mit nach Hause nehmen durften. Bei den Staffeln wurden sowohl der erste als auch der zweite Platz belegt.

Zum Jahresabschluss gehört zudem die Gesamtwertung. Um die Kinder und Jugendlichen zu würdigen folgen hier die Plätze in den Kategorien tabellarisch. Es sind nur die ersten Plätze aufgeführt. An der Gesamtwertung nehmen nur die SchwimmerInnen teil, welche an allen fünf Wettkämpfen teilgenommen haben.

a n

BEO Cup Interlaken in Aeschi

Heute konnte bei bestem Wetter endlich ein BEO Cup auch vom Schwimmklub Bödeli Interlaken ausgerichtet werden. Das Hallenbad in Aeschi machte es möglich! Der Aufwand ist selbstverständlich aufgrund der Coronamassnahmen grösser. Um die Abstände zu wahren wurde draussen auf dem Fussballplatz und gestaffelt eingeturnt. Auch das Einschwimmen fand in Gruppen statt, so dass nicht zu viele SchwimmerInnen zusammenkamen. Da HelferInnen und auch einige SchwimmerInnen älter als 16 jahre sind, mussten mehr Eltern als sonst aufgeboten werden. Wofür? Um die Covid-Zertifikate am Eingang zu überprüfen. Auch die Eltern konnten vom Restaurant aus zuschauen und sich am Einsatz ihrer Kinder freuen. 

Von den etwa 85 Kindern und Jugendlichen wurden reihum viele Bestzeiten geschwommen. Die SchwimmerInnen des Schwimmklubs Bödeli Interlaken konnten die Tagessiege und Staffettensiege mit nach Hause bringen – und selbstverständlich noch einige Siege und sehr gute Leistungen im Einzelmehrkampf.

Insgesamt ein gelungener Anlass an einem wunderschönen Herbsttag. Merci an das Hallenbad Aeschi für den freundlichen und unkomplizierten, dennoch sehr verantwortungsvoll gestalteten Rahmen.

Schweizermeisterschaft Nachwuchs in Aarau 24./25. Juli 2021

Trotz ihrer starken Erkältung hat Rahel Haller am ersten Tag eine super Leistung gezeigt. Leider verschlechterte sich ihr Zustand auf den nächsten Tag. So konnte sie dann leider nicht Ihre beste Zeiten schwimmen.

Aber: für Bronze über 200 m Brust mit einer Zeit von 2,57“20 hat es gereicht!

Herzlichen Glückwunsch Rahel! Weiter so!

Lizenzbestellung

Du möchtest an Lizenzwettkämpfen teilnehmen? Hier findest du das Bestellformular. Drucke es aus und gib es direkt bei deiner Trainerin ab.

Link Lizenzbestellung_21_22

Es geht endlich wieder etwas!

Hier folgen endlich ganz viele Informationen! Endlich gibt es wieder etwas zu berichten! 
Herzlich willkommen!

Bitte nicht die Saisonabos jetzt für das Freibad Bödeli freischalten lassen, sondern erst, wenn das Hallenbad öffnet! Sonst ist es ein finanzieller Verlust für euch!

Generell liegt die Organisation der Anreise zu den Trainings in der Verantwortung der Eltern.

Die neu vorgeschlagenen Wettkampftermine sind aufgeschaltet und farbig markiert.

Die Clubmeisterschaft findet sobald als möglich statt, wenn das Bödelibad (Hallenbad) wieder geöffnet ist!

Der Teamday findet am 19. Juni statt. Weitere Informationen folgen!

Das Lager in Mürren findet nach derzeitigem Wissensstand vom 09. bis 14. August statt und die Anmeldung findet ihr hier:

Training für ALLE in Spiez
Ab Mittwoch 12. Mai ist für ALLE Training in Spiez möglich! Es kann einer oder beide Trainingstermine wahrgenommen werden. Die SchwimmerInnen müssen sich nicht vorgängig bei den TrainerInnen anmelden. Auch interessierte J&S-SchwimmerInnen dürfen teilnehmen.
Zeiten:
Mittwoch und Freitag, 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr, Treffpunkt 16:45 vor dem Spiezer Bad

Training für nicht lizenzierte in Interlaken, sobald das Hallenbad öffnet 
Zeiten:
Dienstag, 17:15 Uhr bis 18: 15 Uhr und 18:15 Uhr bis 19:30 Uhr
Donnerstag, 17:15 Uhr bis 18:30 Uhr
Freitag, 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr und 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Training für LIZENZIERTE in Spiez bis Ende September
Zeiten:
jeden Wochentag 18:00 Uhr bis 19:45 Uhr 
Samstag, 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

 

Erste Wettkämpfe angesagt!

Nachwuchs-Cup RZW 2021
RZW Spring Challenge 2021

Oberkirch, Campus Sursee
Samstag / Sonntag, 17.–18. April 2021

Unser Schutzkonzept

Schwimmklub Bödeli

Schutzkonzept für den Trainingsbetrieb ab 1. März 2021

Einleitung

Der Bundesrat hat am 24. Februar 2021 erste Lockerungsschritte der Massnahmen gegen den Anstieg der Infektionen mit dem Coronavirus beschlossen, die auch den Sport betreffen und ab dem 1. März 2021 gelten.

Sportaktivitäten

Kinder und Jugendliche mit Jahrgang 2001 oder jünger dürfen uneingeschränkt Sport treiben oder an Lagern teilnehmen. Der Trainingsbetrieb ist unter gewissen Auflagen und unter Einhaltung des Vereinsschutzkonzepts durchzuführen.

Regeln für den Schwimmsportbetrieb

        Der Schwimmsportbetrieb ist mit Schutzvorkehrungen für bestimmte Zielgruppen weiterhin möglich! Alle Indoor Schwimmsportanlagen müssen seit dem 22. Dezember 2020, ab 00:00 Uhr, bis 31. März 2021 , für die Öffentlichkeit und den Breitensport von Athleten/-innen mit 21 Jahren und älter (Jhg. 2000), geschlossen werden (Hallenbäder)! Anlageneignern steht es frei, den Schwimmsportbetrieb für den Breitensport von Athleten/-innen mit 20 Jahren und jünger (Jhg. 2001) sowie den Leistungssport zuzulassen!

Allgemeine Schutzmassnahmen SKB

        Nur gesunde Kinder oder Jugendliche, die keine Krankheitssymptome haben, kommen ins Training.

        Bei Krankheitssymptomen gilt die sofortige Selbstquarantäne und Informationspflicht an die Trainerinnen.

          Zur Gruppengrösse: Kinder und Jugendliche von 20 Jahren und jünger (Jhg. 2001), die mit erwachsenen Betreuern als Gruppe trainieren, unterliegen lediglich den J+S-Vorgaben hinsichtlich Betreuerschlüssel. Die erwachsenen Betreuer müssen jederzeit eine Schutzmaske tragen.

         Das «Social Distancing» mit Mindestabstand 1,5m, gilt vor, während und nach demSporttreiben!

          Schutzmaskentragepflicht für Jugendliche von 20 Jahren und jünger: In öffentlich zugänglichen Einrichtungen wie Schwimmbädern, Turnhallen, Fitnessstudios, usw. gilt die Maskentragepflicht. Im Chlorwasser herrschen aufgrund der desinfizierenden Umgebung, welche nachweislich die COVID-19-Erreger abtötet, besondere Bedingungen. Zudem wäre das Tragen einer Schutzmaske lebensgefährlich, da diese im nassen Zustand das Atmen behindert. Entsprechend müssen Schutzmasken vor dem Betreten des Wassers abgelegt werden. Für das Sporttreiben im Wasser gilt der übliche Mindestabstand von 1,5m.

          Erwachsene (Begleitpersonen, Trainer, etc.) müssen in Innenräumen von öffentlich zugänglichen Einrichtungen eine Schutzmaske tragen. Im Freien müssen Erwachsene auch dann eine Maske tragen, wenn der Mindestabstand von 1,5m nicht eingehalten werden kann. Im Wasser darf aus Sicherheitsgründen keine Maske getragen werden.

        Die Trainerinnen halten die Abstandsregeln ein. Falls Hilfestellung nötig ist, wird diese möglichst kurz und effizient umgesetzt.

        Die Trainerinnen führen für sämtliche Trainingseinheiten Präsenzlisten. Die Trainerin ist verantwortlich für die Vollständigkeit der Liste.

Vor dem Training

        Die Kinder und Jugendlichen bringen ihr eigenes, von den Trainerinnen zuvor zugeteiltes Trainingsmaterial mit. Es wird kein Material untereinander ausgetauscht.

        Die Kinder und Jugendlichen dürfen sich in der Garderobe umziehen. Dies tun sie möglichst rasch und tragen dabei stets eine Maske. Es gilt die Abstandsregel.

        Beim Aufwärmen gilt Maskenpflicht.

Nach dem Training

          Nach dem Training verlassen alle geregelt und möglichst rasch das Hallenbad.

Corona-Beauftragte des Vereins

        Die Trainerinnen sind dafür verantwortlich, dass die geltenden Bestimmungen eingehalten werden. Hauptverantwortliche ist Elena Armbruster.

Virtuelles Treffen zur schriftlichen HV

Heute, 30.03.2021, findet ab 20:00Uhr das virtuelle Treffen zur schriftlichen HV statt. Die Einladungen wurden in der letzten Woche versandt.